Biomasse, Pellets, Stückholz

Was versteht man denn eigentlich unter Biomasse? Sie besteht aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz oder organische Bioabfallprodukte wie zum Beispiel Pferdemist, Kuhdung, Holzabfall, landwirtschaftliche Nebenprodukte oder Erntereste.

Man könnte sagen, es ist die gute alte Art zu heizen.

Das Knistern im Kamin. Das züngelnde Feuer, welches an das Fenster des Kamins schlägt. Die Atmosphäre ist gemütlich. Aber nicht nur das, zusätzlich ist es auch umweltfreundlich. Insbesondere die Pelletheizung hat sich in den letzten Jahren durchgesetzt.

Pellets und Stückelholz bestehen aus allen Arten von Holzabfällen, wie zum Beispiel naturbelassenen Sägespäne oder Holzspäne.

Welche Vorteile bringt diese Art zu heizen?

  • Mit Biomasse heizt du CO2-neutral. Man kann sagen es handelt sich um eine saubere Verbrennung.
  • Für Zentralheizung und Heizkörper verwendbar.
  • Dieses Heizsystem hat eine lange Lebensdauer.
  • Du hast umfangreiche Fördermöglichkeiten, aufgrund des Umweltfaktors.

Du willst auch das Knistern im Kamin und dabei noch ein Jubeln aus der sauberen Luft hören?

Wir beraten dich gerne.

Folgende Förderungen stehen (Stand 25.05.2022) zur Verfügung

Wir lieben Kekse!
Um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis zu bieten, verwenden wir eigene Cookies und Cookies sowie externe Plugins von Drittanbietern. Diese helfen uns, unsere Website zu verbessern und Ihnen relevante, personalisierte Inhalte anzuzeigen. Wir bitten um Ihre Zustimmung für diese Cookies und Plugins. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie im Datenschutzhinweis.
Einstellungen
Alle akzeptieren